Siphon verursacht Wasserschaden

Siphon im Regenwassersystem verursacht Wasserschaden

In einem Haus kam es an verschiedenen offenen Stellen des Entwässerungssystems eines Hauses zu austretendem Wasser. Dieses verursachte entsprechende Wasserschäden. Schnell wurde klar, dass es sich um zurückgestautes Wasser handeln musste.

Verstopfung des Geruchsverschlusses

Die Begutachtung durch den Gutachter unseres Sachverständigenbüros Dr. Hövelmann & Rinsche ergab einen Siphon als Schadensursache. Dieser war innerhalb der Entwässerungsanlage des Hauses vor dem Anschluss der Regenwasserleitung an den Mischwasserkanal eingebaut. Er sollte als Geruchsverschluss dienen, damit keine Schmutzwasser-Gerüche aus den Dachrinnen austreten. Der Siphon befand sich allerdings mehrere Meter im Erdreich und war für eine Wartung nicht zugänglich. Mit der Zeit lagerten sich Feststoffe (Blätter usw.) im Siphon ab, so dass es zu einer Verstopfung kam. Daher staute sich das Regenwasser im System zu­rück und verursachte die genannten Wasserschäden.

<< zurück